Kapitalbedarfsplan

1. Einleitung – Warum ein Kapitalbedarfsplan?

Wenn Sie Ihr Unternehmen gründen oder erweitern, ist es elementar zu wissen, welche finanziellen Mittel Sie benötigen und in welchen Zeiträumen. Dazu erstellt man einen Kapitalbedarfsplan. Er gibt Ihnen Sicherheit bei der Beantragung von Krediten und macht Sie für potentielle Investoren attraktiver. Aber auch wenn Sie keine Fremdkapitalgeber anziehen wollen, ist es ratsam, genau zu kalkulieren, was Ihr Vorhaben kostet. Nichts ist frustrierender als plötzlich ohne Geld dazustehen und die Umsetzung des Projekts abbrechen zu müssen!

2. Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erstellen eines Kapitalbedarfsplans

Nachdem Sie den ersten Schritt zum Erstellen Ihres Kapitalbedarfsplans abgeschlossen haben, geht es nun darum, Ihren Plan auszuarbeiten. Dazu müssen Sie zunächst Ihren Geschäftsumfang bestimmen. Dies beinhaltet die Festlegung, wie viel Kapital Sie benötigen, um Ihr Unternehmen zu starten und zu betreiben. Sobald Sie Ihren Geschäftsumfang bestimmt haben, können Sie mit der Erstellung Ihres Kapitalbedarfsplans beginnen.

Die folgenden Schritte sollten Ihnen dabei helfen, Ihren Plan auszuarbeiten:

1. Bestimmen Sie den Gesamtkapitalbedarf für Ihr Unternehmen. Dies beinhaltet die Kosten für die Anschaffung von Ausrüstung und Immobilien sowie die Kosten für die Einrichtung und den Betrieb des Unternehmens.

2. Identifizieren Sie die verschiedenen Arten von Kapital, die Sie benötigen. Dazu gehören Eigenkapital, Fremdkapital und Risikokapital.

3. Bestimmen Sie die Höhe des Eigenkapitals, das Sie aufbringen können. Dies kann durch den Verkauf von Vermögenswerten oder durch andere Mittel erfolgen.

4. Suchen Sie nach potenziellen Investoren für Ihr Unternehmen. Dazu gehören Banken, Venture-Capital-Firmen und andere institutionelle Investoren.

5. Präsentieren Sie Ihr Unternehmenskonzept potenziellen Investoren und bitten Sie sie um Finanzierung.

6. Verhandeln Sie mit potenziellen Investoren über die Bedingungen ihrer Finanzierung und machen Sie einen Vertrag mit ihnen.

7. Nehmen Sie das Kapital von den Investoren in Anspruch und verwenden Sie es entsprechend Ihrem Geschäftsplan.

Sie wollen Ihren Businessplan professionell durch uns erstellen lassen ?

In einem unverbindlichen Erstgespräch beantworten wir Ihre Fragen und Sie erhalten umfassende Informationen zu Ablauf und Kosten einer Businessplan Erstellung durch unsere Experten.

 

3. Die wichtigsten Punkte in Kürze

1. Der Kapitalbedarfsplan ist ein wesentlicher Bestandteil des Finanzplans eines Unternehmens.

2. Er gibt Auskunft darüber, wie viel Kapital das Unternehmen benötigt, um seine finanziellen Ziele zu erreichen.

3. Der Kapitalbedarfsplan sollte regelmäßig überprüft und angepasst werden, um sicherzustellen, dass das Unternehmen auch in Zukunft ausreichend finanziert ist.

Kapitalbedarfsplan
thichas

Kapitalbedarfsplan

1. Einleitung – Warum ein Kapitalbedarfsplan? Wenn Sie Ihr…
Fixkosten
joaquincorbalan

Businessplan Fixkosten: Was sind Fixkosten und welche Bedeutung haben sie für Ihr Unternehmen?

Die Bedeutung von Fixkosten für Ihr Unternehmen kann nicht unterschätzt…
Anlagenintensität
nateemee

Was ist Anlagenintensität und warum sollten Sie sich dafür interessieren?

Als Anlagenintensität wird die Leistungsfähigkeit einer produzierenden…
Eigenktapitalrentabilität
Johnstocker

Warum die Eigenkapitalrentabilität so wichtig ist

Eigenkapitalrentabilität ist ein wichtiger Faktor bei der Beurteilung…
Gesellschaft bürgerlichen Rechts
nenetus

Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR)

Eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts ist eine Form der Unternehmensorganisation,…
Kleinunternehmerregelung
bernardbodo

Die Kleinunternehmerregelung

Die Kleinunternehmerregelung ist eine gesetzliche Regelung in…
Investitionsplan
rthanuthattaphong

Investitionsplan

Wie Sie Ihren Investitionsplan erstellen und was Sie dabei unbedingt…
Businessplan erstellen lassen

Der Businessplan als „Roter Faden“

Wie Du ihn erstellst und nutzt. 1. Einleitung: Warum ein Businessplan?…

 

4. Fazit

Ein Kapitalbedarfsplan ist eine essentielle Unterlage für jeden Jungunternehmer. Er sollte von Anfang an erstellt und regelmäßig aktualisiert werden. Denn nur so hat man die Chance, seine Finanzierungssituation im Griff zu behalten und rechtzeitig auf Engpässe zu reagieren. Der Aufwand für einen solchen Plan hält sich in Grenzen und am Ende profitiert davon das gesamte Unternehmen.